Die Zeit beim DLR

Posted by admin & filed under .

Am NASA-Gebäude 266 in Houston/Texas

Nach Abschluß seines Studiums als Diplom-Ingenieur (VDI-Förderpreis 1990) begann Jürgen Novotny seine Tätigkeit beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln-Porz, wo er an zwei Raumfahrtmissionen (D-2: Zweite Deutsche Spacelab-Mission STS-55; IML-2: Second International Microgravity Laboratory STS-65) teilnahm. Sein Aufgabengebiet umfasste neben dem missionsspezifischen Training der deutschen und amerikanischen Astronauten im Rahmen der wissenschaftlichen Bodenbegleitprogramme die Erfassung und Bearbeitung von Audio/Video-Missionsdaten sowie die Mitarbeit bei der Software-Entwicklung zur Experimentsteuerung und beinhaltete eine insgesamt halbjährige Tätigkeit und Ausbildung bei der NASA in Houston/Texas und Huntsville/Alabama.

In der Folge entwickelte Jürgen Novotny im Rahmen des sog. Telemedizin-Projektes des DLR eine multimediale, elektronische Patientenakte auf Basis von Internet-Technologien, die im weiteren Verlauf Beachtung in Presse und Fernsehen erfuhr und bis dato Grundlage weiterer Entwicklungen auf diesem Gebiet ist.

Teilnahme an STS-65

Jürgen Novotny beschäftigt sich seit den Frühzeiten des Internet professionell mit diesem Medium und war bis 2002 als Internet-Experte in angestellter Position für das DLR tätig. Er partizipierte in einer Reihe von EU-Projekten (HERMES, ARGONAUTA, SWIFT) zu den Themen Telemedizin und Web-Standardisierung mit wiederholten Aufenthalten in Argentienien, Brasilien und Chile. Zu den Themen Medizin-Telematik und Experimentunterstützung veröffentlichte J. Novotny gemeinsam mit seinen Mitarbeitern verschiedene Artikel und Konferenzbeiträge (vollständige Liste), ein Auszug:

Bethke, K. und Novotny, J. und Aly, A. F. und Wilke, D. und Padeken, D. (1998) Eine verteilte, elektronische Patientenakte als Basis für telemedizinische Dienste. In: Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, 83. MMV Medien & Medizin-Verlag. 43. Jahrestagung der GMDS, Bremen, 14.-16. Sept. 1998.

Padeken, D. und Wilke, D. und Weber, T. und Esser, P. und Grüber, W. und Novotny, J. und Gerzer, R. (1996) Medizin und die Internationale Raumstation: Schrittmacher für irdische Telemedizin-Anwendungen. In: DGLR-Jahrestagung 1996. Jahrestagung 1996 der DGLR, Dresden.

Bethke, K. und May, F. und Novotny, J. und Wilke, D. und Aly, F. und Padeken, D. (1998) A Telemedicine Patient Record for Distributed Medical Data. EPRIMP (International Working Conference on Electronic Patient Records in Medical Practice), IMIA Working Group 17, Rotterdam, 08.-10. Oct. 1998.

Bartels, E. und Aly, A.F. und Bethke, K. und Novotny, J. und Schwartmann, D. und Wirtz, M. und Padeken, D. (2000) Virtuelle Elektronische Patientenakten in kooperativen Gesundheitsnetzen. Kongress “Die Gesundheitsreform 2000″, 05-06.05.2000, Heidelberg.

Im Jahr 2003 verlässt Jürgen Novotny das DLR, um sich seiner selbständigen Tätigkeit im Rahmen seiner in 1999 gegründeten Kommunikationsagentur vivia in vollem Umfange widmen zu können.

Comments are closed.